Sonntag, 14. Mai 2017

Karamell-Apfel-Kuchen zum Muttertag

Hallo Ihr Lieben,



Heute ist der schönste Tag im Mai - der Muttertag 
Ich wünsche allen Müttern alles Liebe und Gute und einen wunderschönen Tag im Kreise der Liebsten 

Lasst es Euch gut gehen...



Unsere Mutter wird mit einem Apfelkuchen verwöhnt.

Wenn jemand nachbacken will, hier  ist das Rezept:)



Für ca. 12 Stücke ( ich habe die Hälfte gemacht)
750 g Äpfel
fein abgeriebene Schale und Saft einer Bio-Zitrone
175 g Mehl
25 g gemahlene Mandeln
1 Pck. Puddingpulver mit Karamellgeschmack 
2 gestr. TL Backpulver 
150 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
4-5 EL Karamellsirup ersatzweise Sahne
50 g. Mandelstifte



Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Äpfel schneiden, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden.
Äpfel und Zitronensaft mischen.
Eine Springform 26 cm mit Backpapier auslegen.
Für den Teig Mehl, Mandeln, Puddingpulver und Backpulver mischen.
Butter, Zucker, Salz, Zitronenschale und Vanillezucker 
sehr cremig rühren. Eier einzeln gründlich unterrühren.
Mehlmischung im Wechsel mit dem Sirup oder Sahne
 in 2-3 Portionen kurz unter die Butter-Ei-Masse rühren.
Teig in der Form glatt verstreichen, Äpfel oben darauf verteilen.
Kuchen  ca. 45 Min. goldbraun backen.
Nach ca. 35 Minuten Backzeit die Mandelstifte auf dem Kuchen verteilen, dann fertig backen.

Lecker ......



Das Einfachste ist oft das Beste :
säuerliche Äpfel, knackige Mandelstifte und feines Karamell-
mehr braucht das Genießerherz nicht 







Einen wunderschönen Sonntag mit viel Sonnenschein wünsche ich Euch 

Seid herzlich gegrüßt

Karina











Kommentare:

  1. Liebe Karina,
    vielen Dank für den tollen Post zum Muttertag. Der Kuchen ist dir sehr gut gelungen. Ich habe einen Rhabarberkuchen gebacken.
    Schönen sonnigen Sonntag auch dir und viele liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr fein aus und wird sicherlich genauso schmecken:-) Dir einen schönen Tag heute!
    Von Herzen
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schön nach einer langen Abwesenheit wieder bei Dir zu Gast werden. Der Kuchen sieht lecker aus. Liebe Grüße, Ania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ania, ich freue mich sehr, dass du mich besucht hast
      Dir auch einen wunderschönen Abend
      Liebe Grüsse Karina

      Löschen
  4. Hallo liebe Karina,
    die Ranunkeln auf den Noten sind schon mal herzallerliebst und der Apfelkuchen sieht ja so was von lecker aus. Da wird Deine Mutter sicher total verzückt und begeistert sein. Auch Deine Fotos isnd wieder mega !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  5. Na lecker, das kenn ich doch irgendwoher *lach*. Zufall oder hattest Du es bei mir gefunden?
    Einen schönen Tag wünsch ich Euch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Zufall , eigentlich aus der Zeitung...schon öfters gebacken und ein bisschen abgewandelt .... Dir auch einen wunderschönen Tag
      LG Karina

      Löschen
    2. wir erwärmen noch etwas Aprikosenmarmelade und ´drapieren` diese nach dem Backen über den Kuchen statt Puderzucker :-)

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Ranunkel und der Kuchen sieht zum Anbeissen aus! Danke für's Rezept!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karina,
    oh, der Kuchen sieht lecker aus! Prima, dass Du gleich das Rezept mitlieferst.
    Dazu die stimmungsvollen Fotos, vor allem die zarten Ranunkeln bringen mich zum schwärmen.
    Du hattest sicher einen herrlichen Tag.
    Morgen mit Schwung in die neue Woche, Du kannst sicher vom schönen Wochenende etwas "mitnehmen".
    Gute Tage für Dich, liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  9. Der sieht ja lecker aus! Danke für das Rezept
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karina,
    hmmm, so einen leckeren Kuchen gab es zum Muttertag, wie schön!
    Die Blumen sind auhc wunderschön anzusehen, so zart und fein!
    Hab einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karina,
    find ich auch ganz toll,daß du deiner Mama einen Kuchen gebacken hast!
    Apfelkuchen mag ich auch sehr gerne und ich danke dir für das Rezept!
    Einen guten Wochenstart wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Mmh, das Rezept hört sich klasse an und ist schon notiert. Danke fürs Teilen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  13. Oh Karina, hast du noch was übrig??? . . . mir knurrt der Magen und ich hab vor lauter Bloggen keine Zeit zum Kochen ;)
    Der Kuchen sieht so was von saftig aus - der Karamell macht sich mit den Äpfeln bestimmt fein ... das Rezept ist abgespeichert - Danke!
    Herzlichst Doris

    AntwortenLöschen
  14. Oh, liebe Karina,
    das Kuchenrezept probiere ich gleich am Wochenende aus. Das ist ein richtiger Kuchen für mich! Äpfel, Mandeln, Puddingpulver mit Karamellgeschmack....mmmhhh ... alles was ich gern hab´!
    Danke für das herrliche Rezept und die wundervollen Bilder!
    Dir von Herzen alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Karina,
    filigran und zart sind die Ranunkeln, ich mag diese Schönheiten😃 und die zauberhaften Farben. Ganz lieben Dank fürs Teilen des Apfelkuchenrezeptes, mmm da sind viele leckere Zutaten drin und der Kuchen hat bestimmt wunderbar geschmeckt. Er ist auch so schön hoch geworden.
    Ich schicke liebe Grüße und wünsche Dir einen tollen Start in die neue Woche.
    🌸 Traudi

    AntwortenLöschen
  16. Lecker dein Muttertagskuchen! Und wunderschöne Bilder dazu. Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Karina ,
    schön ist es hier bei dir, ich werde mich gleich als Follower eintragen und gerne wiederkommen. Bis dahin liebe Grüße und Danke für das Apfelkucherezept.
    RikaRose

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Karina,
    ich klicke mich so nach und nach durch deine Artikel durch und ich muss feststellen, dass deine Kuchen so lecker aussehen. Da möchte man ja am liebsten das Wochenende in der Küche verschwinden und alles einmal nachbacken :o)
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es hat mich gefreut, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben! Karina