Freitag, 26. Mai 2017

Mein Garten-ein Seelenort und Freitagsblumen

Hallo meine Lieben,




so kurz vor dem Wochenende melde ich mich wieder zurück und bin überglücklich über all Eure lieben Zeilen, die ihr mir zu meinem Post ,,mein kleines Paradies'' da gelassen habt. Ich war überwältigt und dankbar, wie viele lieben Menschen man doch über das Internet ''kennenlernt'' und wie ähnlich man doch über bestimmte Dinge denkt und fühlt. Vielen Dank Euch Allen !!!♥
Vielen Dank, dass Ihr Euch die (Aus-)Zeit nehmt, bei mir vorbei zu schauen.



Das Wetter wird immer besser, bald haben wir den Sommer bei uns ;) 
Inspirationen und Motive zum Fotografieren finde ich hauptsächlich in der Natur. 
Ich liebe es im Garten nach dem Rechten zu sehen, schlendere von einer Ecke zur anderen, entdecke neue kleine Wunder, die es gestern noch nicht gab und freue mich, wenn ich diese mit meiner Kamera festhalten kann.





Zeit und die richtige Temperatur für lange Sommerabende oder Unternehmungen liegen noch vor uns.
Ist das nicht herrlich?
Nach tagelangen Regenschauern freut man sich auf richtiges Sommerwetter, Freibad- und Badeseebesuchen 
und Grillabende mit Freunden.


Jetzt blühen sie … 
meine Pfingstrosen ♥♥♥



Sind die schön, mit ihren wunderbaren Kelchen, mit prallen Knospen und gezahntem
 Blatt!!!


Die wunderschöne Pfingstrose.
Mit den Pfingstrosen (oder auch Päonien) und ihren prächtigen und schönen weißen bis rosa farbigen Blüten wird bei uns überall der Frühsommer angekündigt.






Ich bringe sie zu Holunderblütchen, welche jeden Freitag unsere Blumen sammelt.


Nun habt noch eine schöne Zeit, 
genießt das Wetter am Wochenende 
und die kommenden lauen Sommerabende. 
Lasst's Euch gut gehen und bleibt gesund !!!♥♥♥
Alles Liebe und bis bald

Karina


Verlinkt bei Friday-Flowerday


Montag, 22. Mai 2017

Eine Himbeer-Mascarpone Sünde zur Taufe


Ihr Lieben:)

Am Wochenende durfte ich

mich mal wieder im Backen beweisen.

Meine Freundin hat sich zur Taufe ihres dritten Sohnes

eine Torte gewünscht.

Es sollte was besonders sein... 

hmmmmmmmmmmmmmm

wie wäre es mit einer Himbeer-Mascarpone Torte?



Sie sieht klasse aus, 

ist einfach zu machen

 und dazu noch sooooo lecker  ;)


Also ran an die Arbeit J

Für den Boden habe ich meinen Allround-Rührteig verwendet

und der geht ungefähr so (für eine 28cm Springform):

6 Eier 
300 g Zucker
 270 g Butter
 300g Mehl
 2 TL Backpulver

 Währenddessen kam ich dann auf die Idee, die Hälfte des Teiges rot einzufärben und esslöffelweise in die Springform zu füllen, damit sich dieses Zebramuster ergibt.


Nach dem Backen habe ich den Rührteig aus der Form gelöst und mit einem Tortenring umschlossen.

Dann hat mein Mann 5 Päckchen Mikado-Stäbchen mit Vollmilch- und Zartbitterschokolade geöffnet,
 den Keksteil abgeschnitten 
und die Stäbchen senkrecht der Reihe nach angeordnet.

Daraufhin habe ich 750ml Himbeersaft mit drei gehäuften Esslöffeln Stärke verrührt und aufgekocht,
450g Himbeeren damit übergossen
und die Masse auf dem Rührteig verteilt.

Während die Torte in den Kühlschrank wanderte,
habe ich drei Becher Sahne steif geschlagen und
mit 750g Mascarpone verrührt,
Zucker nach Geschmack,
ich schätze es waren so um die 150g.
Die Creme ebenfalls auf dem Törtchen verteilen und ein bisschen für die Deko übriglassen.



Mit einer Spritze Tuffs aufspritzen, (ich habe die Hälfte der Creme mit Lebensmittelfarbe in Rosa eingefärbt) noch ein paar Himbeeren aufsetzen und die Keksteile von den Mikado-Stäbchen fein gehackt drüberstreuen.

Fertig ist die Himbeer- Sünde  



Und?

Eigentlich ist das gar nicht so schwer,

oder ? J


Ich wünsche Euch eine leichte Woche.

Ganz liebe Grüße

Karina

Dienstag, 16. Mai 2017

Mein kleines Paradies


Hallo Ihr Lieben:)

Endlich ist es so weit, ein Wetter wie aus dem Bilderbuch, 25 Grad,
blauer Himmel  und purer Sonnenschein.

Mich zieht's momentan jede freie Minute nach draußen in den Garten, zupfe hier und da Unkraut….
Ich genieße den Frühling so sehr, meine allerliebste Jahreszeit…


Am liebsten wäre ich nur draußen im Freien. Es ist so schön den Garten in all seiner Pracht bewundern zu können.
Jeden Tag tut sich was Neues.


Von meinem Terrassensitzplatz aus habe ich einen wunderbaren Blick über den ganzen Garten.

Naja...was bei der überschaubaren Fläche  nicht besonders schwierig ist.



Aber ich genieße jeden Zentimeter davon und bin so froh, 
dass wir das Glück haben, einen Garten unser Eigen nennen zu 
dürfen.




Meine Terrasse habe ich schon sommerlich dekoriert 
(jetzt kann der Sommer kommen)





Einen eigenen Garten zu haben ist für mich wirklich wie ein 

kleines Paradies zu besitzen, was ich sehr zu schätzen weiß.
Hier in der Natur kann ich am Besten nachdenken, meine 

Seele baumeln lassen und den Wechsel der Jahreszeiten 

verfolgen.

Es gibt kaum einen schöneren Ort für mich, als sich im 

Garten kreativ austoben zu dürfen, kleine Sitzecken und 

Stillleben zu schaffen, an denen man sich beim Vorbeigehen 

jedes Mal aufs Neue erfreuen kann.



Macht‘s gut und bis ganz bald

Karina

Verlinkt mit Ellen's Schneiderstube
                                       Ein Fachwerkhaus im Grünen



Sonntag, 14. Mai 2017

Karamell-Apfel-Kuchen zum Muttertag

Hallo Ihr Lieben,



Heute ist der schönste Tag im Mai - der Muttertag 
Ich wünsche allen Müttern alles Liebe und Gute und einen wunderschönen Tag im Kreise der Liebsten 

Lasst es Euch gut gehen...



Unsere Mutter wird mit einem Apfelkuchen verwöhnt.

Wenn jemand nachbacken will, hier  ist das Rezept:)



Für ca. 12 Stücke ( ich habe die Hälfte gemacht)
750 g Äpfel
fein abgeriebene Schale und Saft einer Bio-Zitrone
175 g Mehl
25 g gemahlene Mandeln
1 Pck. Puddingpulver mit Karamellgeschmack 
2 gestr. TL Backpulver 
150 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
4-5 EL Karamellsirup ersatzweise Sahne
50 g. Mandelstifte



Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Äpfel schneiden, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden.
Äpfel und Zitronensaft mischen.
Eine Springform 26 cm mit Backpapier auslegen.
Für den Teig Mehl, Mandeln, Puddingpulver und Backpulver mischen.
Butter, Zucker, Salz, Zitronenschale und Vanillezucker 
sehr cremig rühren. Eier einzeln gründlich unterrühren.
Mehlmischung im Wechsel mit dem Sirup oder Sahne
 in 2-3 Portionen kurz unter die Butter-Ei-Masse rühren.
Teig in der Form glatt verstreichen, Äpfel oben darauf verteilen.
Kuchen  ca. 45 Min. goldbraun backen.
Nach ca. 35 Minuten Backzeit die Mandelstifte auf dem Kuchen verteilen, dann fertig backen.

Lecker ......



Das Einfachste ist oft das Beste :
säuerliche Äpfel, knackige Mandelstifte und feines Karamell-
mehr braucht das Genießerherz nicht 







Einen wunderschönen Sonntag mit viel Sonnenschein wünsche ich Euch 

Seid herzlich gegrüßt

Karina











Dienstag, 9. Mai 2017

Einblicke ins Ess-und Wohnzimmer


Ihr Lieben

Ich habe es wieder nicht geschafft L
bei der tollen Aktion von Nicole  ‘‘Lieblingsecke im Esszimmer gesucht'', mitzumachen.
Zum Glück macht die liebe Naddel im Monat Mai mit Wohnzimmer  weiter.
Und da bei uns das Ess- und Wohnzimmer  ein offener Raum ist, zeige ich ein paar Einblicke…


Das Herzstück des Hauses ist unser  Esszimmer zusammen mit dem Wohnzimmer.
Es ist ein großer, offener Raum und geräumig. 
Ich liebe diesen Raum.
Viel Platz und ein tolles Licht, was das Fotografieren auch bei schlechtem Wetter ermöglicht. 
Gaaaaanz wichtig, bei uns Bloggern, ne :-)

Im Esszimmer gibt es nicht viel Möbel.
Nur der Esstisch mit Stühlen und meine geliebte alte Kommode, die wir klick weiß gestrichen haben.
Ich liebe sie sehr.
Die zwei alten Stühle sind bei uns auch neu eingezogen.
Ich habe sie im Second Hand-Laden günstig erworben und weiß gestrichen J
Es geht weiter ins Wohnzimmer …..unser ‚‘‘Mai-Wohnzimmer‘‘

das gerade mit Flieder, Flieder und nochmals Flieder geschmückt ist!
Es ist SO SCHÖN,
auf dem Land zu leben und aus dem Vollen schöpfen zu können – dafür bin ich jeden Tag dankbar!


Grün war als Kind meine Lieblingsfarbe.
Jedenfalls mag ich die Farbe noch immer so gerne
Es ist immer wieder erstaunlich, mit wie wenigen Mitteln man einem Raum ein völlig neues Aussehen geben kann.
Aber das ist nicht das einzige, das sich geändert hat:
es sind nämlich wieder Grünpflanzen bei uns eingezogen.

Ich mag es, Grünpflanzen in Körben am Boden stehen zu haben.
Damit die Feuchtigkeit nicht die Holzdielen ruiniert,
gebe ich sie immer in einen Übertopf aus Porzellan oder Emaille und stelle diesen dann erst in den Korb.
Dann kann ich ohne Sorgen gießen ….
Solange die Abende zu frisch und zu nass sind, um sie draußen zu verbringen,
mache ich es mir sehr kuschelig auf meinem geliebten Sofa,
ich liebe es im Winter und auch jetzt wenn es so kalt ist,
auf dem Sofa zu genießen und hier in der Ecke zu entspannen und zu lesen: )
 Jaaa das ist sie  :)
meine Lieblingsecke im Wohnzimmer.
Dieser Rückzugsort ist nach einem langen Arbeitstag
der schönste Ort,
um in Zeitschriften zu stöbern oder
ein gutes Buch zu lesen.

Es bleibt im Moment sehr kuschelig und winterlich
auf dem Sofa mit viel Kissen und Fell
und einer Kuscheldecke, bis der Sommer kommt.
Ich hoffe, dass bald der Sommer kommt wenn der Frühling schon nicht will :)


Ich wünsche Euch eine leichte Woche.



Liebe Grüße



Karina

Verlinkt mit Verliebt in Zuhause